Büchertischaktion TERRES DES FEMMES

Dieses Jahr beteiligen sich wieder unterschiedliche Buchhandlungen und Bibliotheken in ganz Deutschland an der Büchertischaktion von TERRE DES FEMMES, um öffentliches Interesse für die neuen Erkenntnisse und Ergebnisse unserer Arbeit zu wecken. Durch die Präsentation von Büchern rund um das Thema weibliche Genitalverstümmelung möchten wir das Wissen zu diesem Thema in Deutschland vertiefen und zum Engagement aufrufen. Nur wenn fundiertes Wissen weiter verbreitet ist als die Praxis selbst, können wir mit vereinter Kraft weibliche Genitalverstümmelung beenden.

 

1.2.2016 Sensibilisierungsabend in der Humboldt-Universität, Berlin

Am 1. Februar um 18.30 Uhr in dem Hauptgebäude der Humboldt Universität haben TERRE DES FEMMES, Familienzentrum Balance, die Künstlerin und Community-Aktivistin Sister Fa und Mama Africa e.V. an einem von der Amnesty International Hochschulgruppe der Humboldt Universität organisierten Sensibilisierungsabend zu der Thematik teilgenommen. Es gab mehrere Vorträge von ExpertInnen, die in Berlin zu weiblicher Genitalverstümmelung aktiv sind. Anschließend fand eine Diskussion mit dem Publikum statt. Damit sollte auf weibliche Genitalverstümmelung aufmerksam gemacht werden und über das Thema informiert werden.

 

2.2.2016 Pressemitteilung von TERRE DES FEMMES

Am 2.2.2016 haben wir außerdem eine Pressemitteilung zu dem von TERRE DES FEMMES koordinierten, EU-geförderten Projekt Change plus herausgegeben. Diese ist unter folgendem Link zu finden. Diese ist hier zu finden

 

6.2.2016 Veranstaltung in der Werkstatt der Kulturen, Berlin

Am 6. Februar findet zusätzlich eine Veranstaltung in der Werkstatt der Kulturen (Wissmannstraße 32, 12049 Berlin) statt, die von der Künstlerin Sister Fa mit Unterstützung von Eussobul, Familienzentrum Balance, TERRE DES FEMMES, ProFamilia, Horizonte und dem Bezirksamt Neukölln organisiert wurde. Die Veranstaltung beginnt mit einer Kundgebung auf dem Gelände der Werkstatt um 14 Uhr. Anschließend wird es eine Diskussionsrunde und ein Konzert der Künstlerin Sister Fa geben. Die Veranstaltung endet mit einem gemütlichen „Get Together“, das die Möglichkeit zum Kennenlernen und zum gegenseitigen Austausch bietet. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

2.3.2016 Konferenz Düsseldorf: „Weibliche Genitalbeschneidung im Nordirak und Studienergebnisse am Beispiel Migrantinnen in Deutschland, Italien und Großbritannien“ Düsseldorf, Die Brücke im Wilhelm-Marx-Haus - Referentinnen sind: Frau Shapal Ramadan, Vorsitzende einer Frauenvereinigung im Norkirak, die gegen FGM kämpft, Frau Dr. Isabelle Ihring, Sprecherin von Integra spricht über ihre Doktorarbeit, die im letzten Jahr unter dem Titel „Weibliche Genitalbeschneidung im Kontext von Migration“ beim Verlag Budrich UniPress veröffentlicht wurde, Frau Dr. Mariame Racine Sow aus Frankfurt/M. mit einem Kurzfilm über ihre Tätigkeit als Beraterin von Migrantinnen. Raum 307, 3. Etage, Am Heinrich-Heine-Platz, Kasernenstr. 6, 40213 Düsseldorf-Altstadt. Bei weiteren Fragen zur Veranstaltung melden Sie sich bitte bei Ibrahim Guèye (Tel: 0171-29 63 864)