Unsere Aktivitäten zum "Nulltoleranz-Tag 2017"

 

6.2. - Berlin: Fachkonferenz für Fachpersonal
TERRE DES FEMMES lädt zusammen mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zu einer Fachkonferenz ein, bei der unter anderem die webbasierte Plattform für Fachpersonal präsentiert werden soll. Diese ist im Rahmen des EU-geförderten Projektes „United to End FGM“ gemeinsam mit zehn europäischen Partnerorganisationen entwickelt worden und soll ab 6. Februar kostenlos im Internet auf 9 Sprachen zur Verfügung stehen.
Weitere Informationen

 

Büchertischaktion TERRES DES FEMMES
Dieses Jahr beteiligen sich wieder unterschiedliche Buchhandlungen und Bibliotheken in ganz Deutschland an der Büchertischaktion von TERRE DES FEMMES, um öffentliches Interesse für die neuen Erkenntnisse und Ergebnisse unserer Arbeit zu wecken. Durch die Präsentation von Büchern rund um das Thema weibliche Genitalverstümmelung möchten wir das Wissen zu diesem Thema in Deutschland vertiefen und zum Engagement aufrufen. Nur wenn fundiertes Wissen weiter verbreitet ist als die Praxis selbst, können wir mit vereinter Kraft weibliche Genitalverstümmelung beenden.
Weitere Informationen

 

11.2. - Fundraising Dinner FORWARD

Am 11.02.2017 um 19 Uhr lädt Forward-Germany e.V. anlässlich des International Day of Women and Girsl in Science (UN) zu einem Fundraising Dinner zugunsten der Projekte AWET, Clitoris Restoration and Fistula Repair Fund und in Andenken an das Andenken des verstorbenen Mitglieds, the Honorable Ambassador from Mali to Germany, Fatoumata Siré Diakité in das Schlosshotel Kronberg, Hainstrasse 25, 61476 Kronberg

16.3. Fortbildungsveranstaltung Familienplanungszentrum - BALANCE
"Mein Arbeitsalltag und FGM_C: Weibliche Genitalbeschneidung_-verstümmelung" am 16.03.2017 von 10:00 – 17 :00 U hr
Das Berliner Familienplanungszentrum - BALANCE koordiniert seit 2009 den Runden Tisch „Stopp FGM/C in BerlinBrandenburg“. Fatou Mandiang Diatta (Sister Fa), Aktivistin zu FGM_C und Rapperin ist weltweit bekannt für ihr
Engagement, arbeitet aktuell mit Community-sensiblen und Empowerment-Ansätze in unterschiedlichen Projekte weltweit sowie in unterschiedliche Länder Afrikas (Senegal, Guinea und Gambia). Mehr: www.fpz-berlin.de

17.3. Fachforum - Familienplanungszentrum - BALANCE

Unter der Überschrift ARMUT UND GESUNDHEIT 2017 findet am 16. und 17. März 2017 der Public Health-Kongress an der TU Berlin statt. Darin am Freitag, 17.3. um 11 Uhr im Fachforum Nr. 93  „Weibliche Genitalbeschneidung/ -verstümmelung: ein sehr Tabu-, Scham und Unwissenheits-besetztes Thema.
Referierende: FATOU MANDIANG DIATTA „Frauenbeschneidung – ein internationaler Vergleich“ ROSIE ELLIS „Frau – Mutter – beschnitten – geflüchtet“ und VIRGINIA WANGARE GREINER, Maisha e. V., Frankfurt „Selbstorganisation zu Frauengesundheit!?“ - Moderation: DIANA CRĂCIUN, Familienplanungszentrum Berlin-BALANCE e. V. LINE GÖTTKE, Verband für interkulturelle Arbeit e. V., Berlin