Die Akteure

Die Organisationen fördern Projekte und Aktivitäten zur Überwindung von weiblicher Genitalverstümmlung in den folgenden Bereichen:

> Sensibilisierung und Aufklärung über die Folgen von FGM
> Maßnahmen zur Veränderung von Einstellungen und Verhalten
> Maßnahmen zum Austausch und Dialog über FGM für Frauen und Männer
> Zusammenarbeit mit religiösen und traditionellen Autoritäten
> Unterstützung von lokalen Initiativen und Stärkung von privaten und Staatlichen Organisationen,
   die sich gegen FGM engagieren
> Menschenrechtsarbeit
> Ausbildung für Mädchen, Frauen und Beschneiderinnen
> Arbeit auf unterschiedlichen Ebenen: gemeindenahe Ansätze, nationale Strategien
> Vernetzung von Akteuren
> Lobbyarbeit im In- und Ausland

Ärztliche Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e.V., Eichenweg 11, 91080 Spardorf, 09131/406607

Lessan e.V.,  Mexikoring 29, 3. OG, 22297 Hamburg, Tel: 0176 30184468

MigraZentrum e.V.
Friedhofstr. 33, 79106 Freiburg

Misereor e. V.
Mozartstr. 9, 52064 Aachen, Tel.: 0241/ 442-207

Nala e.V. - Bildung statt Beschneidung
Kastanienstr. 3e, 65933 Frankfurt, Tel.: 069/6772133

Netzwerk Rafael e.V.
Greifswalder Str. 22 c, 31141 Hildesheim, Tel: 05121/ 28 79 788, Fax: 05121/ 69 53 47

Plan International Deutschland e. V.
Bramfelder Str. 70, 22305 Hamburg, Tel.: 040/ 61140 - 256, Fax: 040/ 61140 - 140

SAIDA International e.V.
Landsberger Str. 7, 04157 Leipzig, 0341 24 74 669

Stop Mutilation e.V.
Himmelgeister Str. 107a, 40225 Düsseldorf, Tel:. 0211/ 5065745

Terre des Femmes e. V.
Brunnenstr. 128, 13355 Berlin, Tel: 030/40 50 46 99-0, Fax:030/40 50 46 99-99

UNICEF
Höninger Weg 104, 50969 Köln, Tel.: 0221/ 93650 - 0, Fax: 0221/ 93650 - 279

UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.,
Wittelsbacherring 9, 53115 Bonn, Tel: 0228-4549340